Unser Schulmotto:

Miteinander lernen - miteinander fröhlich sein

 

Dieses Schulmotto oder auch Schulprogramm beinhaltet die gemeinsamen Werte und Visionen des Lehrerkollegiums. Aufgabe und Ziel jedes Lehrers und jedes Schülers sind es, dieses Schulmotto nach eigenen Möglichkeiten zu unterstützen und mitzutragen.

Seit nunmehr 15 Schuljahren versucht die Grundschule Füssen-Schwangau verstärkt die Erziehungsarbeit durch Schulmotto, Monatsmotto, Schülerbegleitheft, Elternarbeit u.v.m. voranzutreiben.

Schulmotto: Miteinander lernen - Miteinander fröhlich sein

Schulportrait der Grundschule Füssen Schwangau

In unserer Grundschule werden im Schuljahr 2018/19 ca. 520 Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 unterrichtet. Es sind jeweils sechs Parallelklassen, insgesamt 16 Klassen (ca. 340 Schüler aus Füssen) im Füssener Schulhaus und 8 Klassen (ca. 180 Schüler aus Schwangau, Füssen, Hopfen und Weißensee) im Schwangauer Schulhaus. Es gibt vier Chorklassen und einen Ganztageszug von der 1. bis zur 4. Jahrgangsstufe.

Es sind bis zu 50 Lehrkräfte an unserer Schule tätig, darunter ca. 30 Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer, Lehramtsanwärter, eine Förderlehrerin und  Fachlehrerinnen für Werken/Textiles Gestalten.

Pfarrer und Religionslehrerinnen erteilen Unterricht in katholischer und evangelischer Religion und Fachlehrer in islamischer Religion in deutscher      Sprache. Besondere Förderung erfahren einige Schüler in Lese- und Rechtschreibkursen und Lernförderkursen in Deutsch und Mathematik. Für            unsere ausländischen Schüler und  Vorschüler gibt es Deutsch-Förderkurse.

In unserer Grundschule Füssen-Schwangau arbeiten als Sekretärinnen Frau Müller und Frau Hohlweg, als Hausmeister Herr Kirchner (Füssen) und Herr         Blab (Schwangau) und seit Januar 2012 Frau Zinsberger-Garscha im Bereich der Jugendsozialarbeit.

Beide Schulhäuser bieten eine Mittagsbetreuung bis 14:00 Uhr (Füssen) bzw. 13:00 Uhr (Schwangau) an. Außerdem gibt es das Betreuungsangebot              der verlängerten Mittagsbetreuung bis längstens 16:30 Uhr (Schulhaus Füssen) bzw. bis 14:30 Uhr oder 16:00 Uhr (Schulhaus Schwangau).

Leitgedanken der Grundschule Füssen-Schwangau

Erziehung ist gut, wenn sie vom Elternhaus zu Grunde gelegt ist und im Zusammenspiel Schule-Elternhaus respektvoll, einsichtig und konsequent fortgeführt und ausgebaut wird.

Unterricht ist gut, wenn ein angenehmes Lernklima herrscht, d.h. wenn er abwechslungsreich und anschaulich ist, Lernziele erreicht werden, Lernerfolge sichtbar sind und alle Schüler individuell gefördert werden und außerdem jeder Lehrer seine Persönlichkeit einbringt und dafür sorgt, dass in der Klasse mit Freude und angstfrei gelernt wird.

Kollegium ist gut, wenn gegenseitige Unterstützung, Zusammenarbeit und Austausch – geprägt  von Respekt, emotionaler Wärme und Wertschätzung - möglich sind.

Arbeitsklima ist gut, wenn ein offener, vertrauensvoller und freundlicher Umgangston herrscht und getroffene Entscheidungen gemeinsam getragen werden.

Schulleitung und Verwaltung sind gut, wenn sie gut organisiert sind, ein vertrauensvolles Verhältnis zum Kollegium haben, Lob und Anerkennung zollen, konstruktive Kritik üben und offen für alle Ideen und Belange sind.

Außenbeziehungen sind gut, wenn sie von gegenseitigem Respekt geprägt sind und von beiden Seiten sowohl als notwendig erkannt als auch regelmäßig gepflegt werden.

Ausstattung ist gut, wenn sie für den Unterricht effektiv einsetzbar und mit dem Lehrplan abgestimmt ist, ausreichend vorhanden und immer greifbar ist und in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird.

Beurteilung ist gut, wenn sie gerecht, differenziert und hilfreich ist.

Beratung ist gut, wenn sie weiterhilft, motiviert und sinnvolle Vorschläge bringt.

Normen und Regeln sind gut, wenn sie gemeinsam erarbeitet sind, von allen (Schülern, Lehrern, Eltern) eingehalten und zu diesem Zweck immer wieder einsichtig gemacht werden.